Unser Team

Gründerin und Geschäftsführerin

Dr. Nadja Harraschain

Nadja Harraschain ist seit ihrer Promotion über "Multiple Proceedings in Investor-State Dispute Settlement" bei Prof. Dr. (em.) Ingeborg Schwenzer, LL.M., an der Universität Basel Rechtsreferendarin am OLG Frankfurt a.M. Nach einem Studium Generale in Tübingen studierte sie Rechtswissenschaften in Freiburg i.Br., wo sie am Lehrstuhl für Geistiges Eigentum und für eine Patentrechtskanzlei arbeitete, war Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes und gewann zahlreiche Preise als Teilnehmerin und Coachin des Freiburger Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Teams. Sie war seither für internationale Wirtschaftskanzleien sowie die VWA Freiburg tätig und absolvierte einen von der FAZIT-Stiftung geförderten Forschungsaufenthalt an der Columbia Law School in New York. Nadja Harraschain war Zweitplatzierte bei PANDA Law 2017, ist Mitglied mehrerer Förderprogramme sowie schiedsverfahrensrechtlicher Vereinigungen und ist Pre-Moot Director der Moot Academy. Sie hat zwei Kinder und lebt in Frankfurt am Main.

Redaktion

Marina Arntzen, LL.M.

Marina Arntzen ist Rechtsanwältin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei mit Schwerpunkt Gesellschaftsrecht/M&A. Sie studierte in Düsseldorf Rechtswissenschaften und verbrachte ein Jahr als Erasmusstipendiatin an der European-Law-School Maastricht in den Niederlanden sowie in Spanien. Während ihres Studiums arbeitete sie als studentische Hilfskraft/wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen internationalen Wirtschaftskanzleien in den Bereichen Gesellschaftsrecht und Arbeitsrecht. Nach dem Studium absolvierte sie ihr Rechtsreferendariat am Oberlandesgericht Düsseldorf, u.a. mit Stationen im Deutschen Generalkonsulat in Miami und in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in London. Außerdem absolvierte sie einen Masterstudiengang (LL.M.) in den Bereichen „Corporate and Commercial Law“ an der London University. Zudem ist sie Autorin des juris PraxisReports und veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu gesellschaftsrechtlichen Themen. Sie hat zwei Kinder und lebt in München.

Dr. Ilka Beimel

Ilka Beimel ist Rechtsreferendarin am OLG Düsseldorf und ist in einer internationalen Wirtschaftskanzlei tätig. Sie promovierte bei Prof. (em.) Dr. Ingeborg Schwenzer, LL.M., an der Universität Basel und arbeitete an einem Lehrstuhl in den Bereichen Rechtsvergleichung, internationales Handelsrecht und Schiedsverfahrensrecht. Gefördert von der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft verbrachte sie einen Forschungsaufenthalt an der Columbia Law School und arbeitete dort am Lehrstuhl von Prof. George Bermann im Investitionsschiedsverfahrensrecht. Während ihres Studiums in Freiburg nahm Ilka Beimel am Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Court teil und coachte später das Freiburger Team, wobei sie jeweils mit den Teams zahlreiche Auszeichnungen gewann. Daneben engagierte sie sich u.a. für das Frauenförderungsprogramm Justitia Mentoring  und studierte ein Jahr in Frankreich. Sie ist Remote Coaching Director der Moot Academy und wird durch verschiedene Programme gefördert. Ilka Beimel lebt in Düsseldorf.

Anna Sophie Eckers

Anna Sophie Eckers promoviert bei Prof. Dr. Petra Pohlmann an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster im Bereich Versicherungsvertragsrecht und M&A. Im Rahmen der Promotion hat sie jüngst einige Monate an der Queen Mary University of London geforscht und eine Hospitation in einem Maklerhaus in München abgeleistet. Parallel zu ihrem Studium in Münster arbeitete sie als lokale Referentin für einen Abgeordneten des Europäischen Parlaments und engagierte sich in diversen hochschulpolitischen und fachschaftsinternen Gremien. Promotionsbegleitend war und ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei in Köln und Hamburg tätig. Sie ist Stipendiatin der Stiftung der Deutschen Wirtschaft und seit 2019 eine von 40 Teilnehmerinnen des Karriereförderprogramms für Frauen der Begabtenförderungswerke. Anna Sophie Eckers ist im Vorstand des gemeinnützigen Vereins Yoga für alle e.V. und lebt in Hamburg.

Lisa Gahleitner

Lisa Gahleitner steht derzeit vor ihrem ersten Staatsexamen und ist als Legal Tech Managerin in einer internationalen tätigen Wirtschaftskanzlei tätig. Während ihres Studiums spezialisierte sie sich auf deutsches Gesellschaftsrecht. Nach ihrem Auslandssemester am UC Hastings College of the Law in San Francisco mit Schwerpunkt im internationalen Wirtschafts- und insbesondere Kapitalmarktrecht, nahm sie für die Freie Universität Berlin am European Law Moot Court teil. Zu Beginn ihres Studiums initiierte und mitbegründete sie außerdem die Law Clinic "Rechtstafel e.V."

Franziska Härle

Franziska Härle arbeitet als Personalreferentin. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Währenddessen nahm sie für die Universität Freiburg am Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot teil und betreute einige Jahre später ein eigenes Team. Mit ihren Teams gewann sie zahlreiche Auszeichnungen. Sie war studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für ausländisches und internationales Privatrecht. Ein Jahr ihrer Studienzeit verbrachte sie als Erasmusstipendiatin in Oviedo, Spanien. Während Ihres Referendariats war Sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einer Großkanzlei im Bereich Prozessführung und Schiedsverfahrensrecht tätig. Sie lebt derzeit in Frankfurt am Main.

Karen Kelat

Karen Kelat promoviert im Bereich der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit bei Prof. Dr. Mareike Schmidt, LL.M., an der Universität Hamburg. Daneben ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei im Bereich Dispute Resolution tätig. Während ihrer Studienzeit an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg nahm sie am Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot teil. Neben zahlreichen Preisen für das Team erhielt sie in Wien eine Auszeichnung als Einzelsprecherin. Neben dem Studium arbeitete sie in einer Kanzlei als studentische Hilfskraft. Zudem engagierte sie sich bei dem Frauenförderprogramm Justitia Mentoring als Mentorin. Sie lebt derzeit in Frankfurt am Main.

Paulina Kränzlein

Paulina Kränzlein studiert an der Humboldt Universität zu Berlin Rechtswissenschaften und bereitet sich derzeit auf den Abschluss ihres ersten Staatsexamens vor. Im Rahmen ihres Studiums spezialisierte sie sich auf internationales Privatrecht und Europarecht. Ihren Schwerpunkt legte sie im englischen Recht am King's College London ab. Parallel dazu absolvierte sie sowohl Praktika in internationalen Wirtschaftskanzleien als auch im europapolitischen Bereich bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und der Stiftung Wissenschaft und Politik. Neben ihrem Studium engagiert sie sich in der studentischen Pro Bono Rechtsberatung bei Law&Legal e.V.

Jantje Niggemann

Jantje Niggemann ist derzeit Rechtsrefrendarin am Kammgergericht Berlin. Zuvor studierte sie Rechts- und Sozialwissenschaften in Heidelberg, Kopenhagen und Berlin, wo sie kürzlich ihr erstes Examen an der Humboldt-Universität zu Berlin ablegte. Während des Studiums spezialisierte sie sich auf Gesellschafts- und Finanzrecht und war in einem Private Equity-Fonds sowie in verschiedenen international tätigen Wirtschaftskanzleien tätig. Außerdem ist sie Mitgründerin mehrerer Vereinsstandorte der studentischen Pro Bono Rechtsberatung Law&Legal e.V., die insgesamt über 500 ehrenamtlich tätige Mitglieder an sieben Universitätsstädten bundesweit zählt. Jantje Niggemann hat eine zweijährige Tochter und lebt in Berlin.

Laura Nordhues

Laura Nordhues ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Zivilrecht, Zivilprozessrecht und Rechtsvergleichung von Prof. Dr. Joachim Zekoll an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und bereitet sich zur Zeit auf ihre Dissertation im Bereich des Zivilprozessrechts vor. Ihr Studium der Rechtswissenschaften hat sie ebenfalls an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main und der Université de Lausanne absolviert. Im vergangenen Jahr hat Laura Nordhues das erste Staatsexamen abgelegt. Neben dem Studium arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen internationalen Wirtschaftskanzleien in den Bereichen Real Estate und Dispute Resolution.

Sie lebt in Frankfurt am Main.

Sophie Oerter, LL.M.

Sophie Oerter ist Rechtsreferendarin am Oberlandesgericht Düsseldorf mit Stationen im Deutschen Generalkonsulat in Atlanta (USA) und in einer international tätigen Wirtschaftskanzlei. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit Schwerpunkt im Internationalen und Europäischen Recht. Während des Studiums absolvierte sie ein Praktikum am Europäischen Parlament in Brüssel und nahm an Model United Nations in New York sowie am Nuremberg Moot Court teil. Nach dem ersten Staatsexamen absolvierte sie einen Masterstudiengang (LL.M.) im Bereich Medizinrecht. Neben Masterstudium und Referendariat arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in international tätigen Wirtschaftskanzleien in den Bereichen Healthcare/Life Science und Corporate/M&A. Sie lebt in Düsseldorf.

Alicia Pointner

Alicia Pointner ist Rechtsreferendarin am Landgericht Heidelberg. Daneben arbeitet sie für eine mittelständische Kanzlei im Handels- und Gesellschaftsrecht und hat die Leitung der Video- und Podcastaufnahmen für das Dekanat der juristischen Fakultät in Heidelberg inne. Sie studierte in Heidelberg und Göteborg mit Schwerpunkt Internationales Privat- und Prozessrecht mit Anbindung an den entsprechenden Lehrstuhl. Sie ist Alumni der Studienstiftung des Deutschen Volkes und war als Stipendiatin des Alumnivereins der Haager Akademie an der The Hague Academy of International Private Law. Ferner absolvierte sie Praktika in mehreren Kanzleien, am Gericht und im Bundestag. Alicia Pointner ist Mitglied im Ausbildungspersonalrat für Rechtsreferendare und Mitbegründerin der djb-Regionalgruppe für Junge Juristinnen Heidelberg. Vor ihrem Jurastudium studierte sie mehrere Semester Regie für Theater und Film und gründete ein eigenes Unternehmen als Filmproduzentin. Sie lebt mit ihrem 7-jährigen Sohn in Heidelberg.

Sita Rau

Sita Rau ist ab Juni 2020 Anwältin in einer internationalen Wirtschaftskanzlei mit Schwerpunkt im Versicherungsrecht. Zuvor studierte sie Rechtswissenschaften in Freiburg und Paris. Den Willem C. Vis Moot Court meisterte ihr Team mit Preisen für alle Schriftsätze, sie selbst mit dem Preis für die zweitbeste Sprecherin in Hongkong. Sita Rau lagen die Themen Frauenförderung und Gleichberechtigung schon früh am Herzen. Überrascht vom großen Ungleichgewicht der Geschlechter an der eigenen Fakultät in Freiburg, engagierte sie sich seit 2013 in verschiedenen Positionen im Leitungsteam der Juristischen Fakultät, Justitia Mentoring. Dabei stand die Verbesserung der Ausgangschancen junger Juristinnen für ein gleichberechtigtes Berufsleben durch individuelle Betreuung im Vordergrund. An breaking.through reizt sie, an einer Plattform mitzuwirken, die neben unterschiedlichen Karrierewegen und Vorbildern auch ehrliche Einblicke in die auftretenden Schwierigkeiten und Unsicherheiten bietet und wie frau damit umgeht. Sie lebt in Düsseldorf.

Jennifer Seyderhelm

Jennifer Seyderhelm ist Rechtsreferendarin am Landgericht Frankfurt am Main und verbrachte unter anderem Stationen bei der BaFin und der Deutsch-Arabischen Handelskammer in Kairo. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der University of Helsinki in Finnland. Während ihrer Zeit in München war sie studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Strafrecht und Kriminologie und arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren international tätigen Wirtschaftskanzleien, insbesondere im Bereich des Wirtschaftsstrafrecht. Sie ist außerdem Mitbegründerin der Refugee Law Clinic Munich. Ihre Wahlstation wird sie beim Betrugsbekämpfungsamt der Europäischen Kommission in Brüssel, OLAF, absolvieren. Sie lebt derzeit in Frankfurt am Main.

Elisabeth Schemmer

Elisabeth Larissa Schemmer ist Doktorandin und Mitarbeiterin an der Professur für Öffentliches Recht, Wirtschafts- und Währungsrecht, Finanzmarktregulierung und Rechtstheorie von Prof. Dr. Broemel am Institute for Monetary and Financial Stability an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg, wo sie am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Immobilienrecht, Infrastrukturrecht und Informationsrecht von Prof. Dr. Kühling arbeitete. Ihr Referendariat absolvierte sie in Frankfurt am Main und der Wettbewerbsdirektion der Europäischen Kommission in Brüssel. Daneben arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren international tätigen Wirtschaftskanzleien, insbesondere im Bereich der Bankenaufsicht.

Dr. Christine Straub

Christine Straub ist Rechtsreferendarin am Kammergericht Berlin, unter anderem mit Stationen im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und am Bundesverfassungsgericht. Sie studierte Unternehmensjura und Rechtswissenschaften in Mannheim, Rom und Oslo. Danach promovierte sie bei Prof. Dr. Philipp S. Fischinger, LL.M. (Harvard) und Prof. Dr. Isabell Götz zum Recht auf Kenntnis der eigenen Abstammung. Sie arbeitete als studentische Hilfskraft/wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeits-, Handels- und Wirtschaftsrecht. Christine Straub war im Studium und in der Promotion Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes sowie des Bronnbacher Stipendiums. Seit 2019 ist sie eine von 40 Teilnehmerinnen des Karriereförderprogramms für Frauen der Begabtenförderwerke. Sie ist Gründerin und war Präsidentin der studentischen Rechtsberatung Pro Bono Mannheim e.V. an der Universität Mannheim. Sie lebt in Berlin.

Angela Inka Zinn

Angela Zinn ist als Rechtsanwältin im Bereich Compliance in einer internationalen Wirtschaftskanzlei tätig. Sie studierte Unternehmensjura (LL.B.) und Rechtswissenschaften an der Universität Mannheim und verbrachte im Rahmen eines Erasmus Stipendiums zwei Semester an der Universitetet i Oslo. Während des Studiums arbeitete sie als studentische Hilfskraft in einer internationalen Kanzlei im Bereich Gesellschaftsrecht und am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Wirtschaft- und Steuerstrafrecht. Ihr Referendariat absolvierte Angela Zinn am Oberlandesgericht Frankfurt am Main. Als Ausgleich ist sie seit Jahren begeisterte Ausdauersportlerin. Sie lebt derzeit in Frankfurt am Main.     

Unser Schweizer Team

Vice Chair breaking.through CH

Charlotte Rosenkranz, LL.M.

Charlotte Rosenkranz arbeitet als Rechtsanwältin in Zürich im Bereich Dispute Resolution. Sie studierte an der Universität in Freiburg im Breisgau und war begleitend am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht als studentische Hilfskraft tätig. Gefördert durch das Erasmus-Programm studierte sie für ein Jahr an der Universität in Uppsala, Schweden. Anschließend an das Erste Staatsexamen erwarb sie einen LL.M. an der Queen Mary University of London und nahm dort am Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot in Wien teil, bei dem sie mehrere Preise mit ihrem Team gewann. Nach dem LL.M. und während ihres Referendariats war sie in verschieden Wirtschaftskanzleien in Frankfurt, Hamburg und Zürich tätig. Sie lebt in Zürich.

Redaktion breaking.through CH

Florence Jaeger

Florence Jaeger lebt in Zürich und bereitet sich derzeit auf das schweizerische Anwaltsexamen vor. Sie arbeitete bereits für einige international tätige Wirtschaftskanzleien in Zürich und London und konnte dadurch vielseitige Arbeitserfahrungen im Bereich Prozess- und Gesellschaftsrecht sammeln. Zuvor war sie als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. (em.) Dr. Ingeborg Schwenzer, LL.M. mit Spezialisierung auf schweizerisches und internationales Privatrecht tätig und absolvierte im Rahmen ihres Doktoratsprogramms einen Gastforschungsaufenthalt an der Columbia Law School in New York, USA. Während ihres Jurastudiums an der Universität Basel nahm sie am renommierten Wettbewerb Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot teil und coachte während ihres Masterstudiums ein eigenes Team, welches zahlreiche Auszeichnungen gewann.

Nadine Pfiffner, MLaw, LL.M.

Nadine Pfiffner promoviert im Bereich des internationalen und schweizerischen Handelsrechts bei Prof. Dr. Hans Caspar von der Crone, LL.M. an der Universität Zürich und bereitet sich parallel auf die Anwaltsprüfung vor. Nach ihrem Bachelorstudium erwarb sie im Rahmen eines Doppelmasterprogramms einen Master of Law an der Universität Zürich und einen LL.M. am King’s College London. Sie war wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Claire Huguenin (sel.), LL.M., wo sie u.a. ein Universitätszertifikat in Teaching Skills erwarb. Als Teilnehmerin und Coach des Zürcher Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Teams gewann sie mehrere Preise. Nadine Pfiffner war Candoc-Stipendiatin der Universität Zürich und Visiting Research Associate an der University of Hong Kong. Kürzlich schloss sie ihr Substitutenjahr in einer grossen Zürcher Wirtschaftskanzlei ab. Sie lebt in Zürich und Berlin.