Vorbilder treffen

Karrieren zukünftiger Generationen - 29. Januar 2020, 19 Uhr, Frankfurt a.M.

Egal ob es um eine Leidenschaft für naturwissenschaftlich geprägte Rechtsgebiete oder um den unerschütterlichen Glauben daran, auch in einer Männerdomäne erfolgreich Karriere zu machen geht - immer wieder klingt in unseren Porträtgesprächen mit erfolgreichen Juristinnen an, welche Bedeutung der Prägung aus dem eigenen Elternhaus zukommt. Doch wie schaffen wir es, unseren Kindern eine wirkliche Offenheit gegenüber sämtlichen 'Karriere'formen sowie den festen Glauben daran mitzugeben, dass sie unabhängig von ihrem Geschlecht wirklich alles werden können, auch wenn ihnen im Alltag ständig geschlechtstypische Rollenbilder begegnen?

Es diskutieren mit uns die Psychologin Angelika Bergmann-Kallwass sowie Rechtsanwalt Dennis Becker, Dr. Wolfgang Deselaers (Partner bei Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP), Ina Steidl, LL.M. (Partnerin bei Schollmeyer & Steidl GmbH) und Prof. Dr. Daniela Seeliger, LL.M. (Partnerin bei Linklaters LLP).

Die Veranstaltung findet am 29. Januar 2020, 19 Uhr, bei Clifford Chance Deutschland LLP,  Mainzer Landstraße 46, 60325 Frankfurt a.M. statt. Eingeladen ist jede*r, die oder der sich für das Thema interessiert. Wir bitten um Anmeldung an info@breakingthrough.de.

Infos zu weiteren spannenden Events findest Du in Kürze hier.

 

Dr. Nadja Harraschain, Katrin Menhardt, Dr. Viola Sailer, Dr. Kerstin Kopp, Dr. Dorothee Ruckteschler, Armineh Gharibian und Dr. Anna Schwander, LL.M., (v.l.n.r.) beim Kick-off-Event am 15. Juni 2018 in Frankfurt zum Thema "Kind und Karriere in der Großkanzlei miteinander vereinbaren?", das in Kooperation mit dem Gleichstellungsrat der juristischen Fakultät der Goethe-Universität Frankfurt und dem djb stattfand.

 

Rückschau:

2019 haben wir uns insbesondere einem Thema gewidmet, dass in unseren Interviews immer wieder aufkam: Wenn es geschlechtsspezifische Verhaltensunterschiede gäbe, dann am ehesten, dass insbesondere jüngere Frauen tendenziell weniger selbstbewusst aufträten, als ihre männlichen Kollegen. Vor diesem Hintergrund haben wir uns mit mehreren Kanzleien zusammengetan und 2019 die erste she-leader series zum Thema Selbstmarketing in Form mehrerer eintägigen kostenlosen Rhetorik-Workshops in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg und München stattfinden lassen. Mit Hilfe von professionellen Rhetoriktrainerinnen haben insgesamt 100 Juristinnen intensiv Präsentieren, Smalltalken und Netzwerken trainiert. Daneben haben wir uns in mehreren Paneldiskussionen in Frankfurt a.M., Hamburg, Heidelberg und München mit den Themen "Ehevertrag", "Erfolgreicher Berufseinstieg", "Überraschen, überwinden, überzeugen - Techniken im Umgang mit Zweiflern, Kritikern und Ewiggestrigen", "Geld ist Macht" und "Erfolgreiche Anwältin und Mutter" beschäftigt.

 

Auch 2018 war ein Jahr gespickt mit zahlreichen spannenden Events rund ums Thema Juristinnen und Karriere. Allein vier unserer Events widmeten sich dem Thema "Vereinbarkeit von Familie und Beruf bzw. Ausbildung" in verschiedenen Schattierungen. So fokussierten wir uns dabei bisweilen auf einzelne Berufszweige wie die Tätigkeit in einer Großkanzlei oder als Professorin, während wir bei anderen Gelegenheiten Austausch mit spannenden Juristinnen und Juristen zum Thema moderne Wege der Vereinbarkeit abseits traditioneller Rollenbilder ermöglichten. Daneben war es uns eine große Freude, die legendäre Vorreiterin Dr. Lore Maria Peschel-Gutzeit zum Thema "Die Erste sein" aus ihrem Leben berichten zu hören sowie bei einer spannenden Podiumsdiskussion mehr über die Erfahrungen von Frauen in Führungspositionen aus verschiedenen Fachbereichen zu erfahren. Zudem war es uns eine Ehre, uns bei den Jungen Juristinnen und dem Landesverband des djb Berlin vorstellen zu dürfen.